Privathaftpflichtversicherung




Haftpflichtversicherung
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Hierbei steht im Mittelpunkt, dass man laut BGB §823 dafür haftet, wenn man einen Anderen einen Schaden zufügt. Die kleineren Dinge (man wirft beim Jacke anziehen die Vase des Hausherren herunter -50,-€ Schaden) sind zwar die häufigsten, jedoch nicht Existenzbedrohend.

Der teuerste Schaden in Deutschland die eine Privathaftpflicht regulieren musste, war ein abgebranntes (fremdes) Gebäude durch Unachtsamkeit des Versicherungsnehmers. Hätte er keine Versicherung gehabt, würde er den Rest seines Lebens für den Schaden bezahlen.

zurück zum Lexikon